Informationen

Escape Games, oder auch Escape Rooms erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Aber was hat es damit eigentlich auf sich? Woher kommt der Trend und welche Arten von Escape Games gibt es? Diese Fragen und viele weitere werden wir im folgenden Artikel beantworten.

Übersicht

1. Escape Game – was ist das eigentlich?
2. Die Geschichte der Escape Games

Escape Game – was ist das eigentlich?

Der Begriff “Escape Game” existiert schon seit einigen Jahren und wird in der heutigen Zeit meist als ein Gruppenspiel verstanden, bei dem mehrere Menschen in einem realen Raum eingeschlossen werden. In einer vorgegebenen Zeit müssen die Spieler dann durch das Lösen von Rätseln und Aufgaben aus dem Raum entkommen, um so das Spiel am Ende zu gewinnen.

Entstanden sind Escape Games und der Name allerdings schon deutlich früher. Ursprünglich und vor der kommerziellen Nutzung des Spielprinzips als Gruppenspiel wurden unter einem Escape Game hauptsächlich browserbasierte Online Adventures Games verstanden, die nach dem Point-and-Click Prinzip gespielt wurden. Allerdings ist dieses Genre in den letzten Jahren fast in Vergessenheit geraten und sind kaum noch präsent. Wer doch noch einmal in der Vergangenheit schwelgen möchte, kann sich hierzu auf den folgenden Seiten genauer umschauen. Dort werden klassische Escape Games online ohne Anmeldung und Registrierung angeboten:

Spielaffe – Deutsch
Y8 – Deutsch
365Escape – Englisch
MyHiddenGame – Englisch

Die Geschichte der Escape Games

Wie im vorherigen Kapitel schon kurz angerissen, entstanden die Escape Games aus dem Adventure Genre.

Um dies besser zu verstehen, müssen wir noch einmal in die 1970er zurückschauen. Denn zu dieser Zeit wurden Videospiele immer beliebter und da die Spiele noch auf rein textbasierten Befehlen reagierten, wurde intensiv nach neuen Möglichkeiten und Technologien gesucht.
Mit dem Start der Implementation von visuellen Effekten war der Weg für die ersten Point-and-Click Adventures geebnet. Der Spieler war somit erstmals in der Lage mit einem Cursor und mit Objekten im Spiel zu interagieren. Das erste Spiel zu diesem Zeitpunkt war “Planet Mephius”, welches von Eiji Yokoyama entwickelt und von T&E Soft im Jahre 1983 veröffentlicht wurde. Auch wenn dieses Spiel nur in Japan verfügbar gewesen ist, hat diese Spielart immer mehr an Popularität gewonnen.
Und die Grundidee, dass ein Spieler in einem Raum gefangen wird und ausbrechen muss, führt zurück auf das textbasierte Spiel “Behind Closed Doors”, welches von John Wilson 1988 entwickelt wurde.
Durch diese Ereignisse in der Vergangenheit stand dem Genre nichts mehr im Wege und die “escape the room” Videospiele wurden bis 2004 immer zahlreicher und vielfältiger. Aber erst mit der Veröffentlichung von dem Spiel “Crimson Room” im Jahre 2004 von Toshimitsu Takagi ist dem “escape the room” Genre der Durchbruch gelungen und erfreute sich einer immer mehr steigenden Beliebtheit. Hinzu kam der stetige Ausbau der Internetverbindung, wodurch den Menschen weltweit der Zugriff auf Online Spielen immer besser ermöglicht wurde.
All dies führte u.a. zu der Inspiration und der Idee von “Real-Life Escape Games” beziehungsweise zu den Escape Games, wie sie die meisten heute verstehen.[1]

zur Übersicht

Quellen:
[1] Escape Game Inspiration